Husqvarna Group Jobportal > Philipp Schellhorn

Philipp Schellhorn

R&D / Konstruktion, Standort Ulm

"Abwechslungsreiche Aufgaben und ein super Arbeitsklima!"

Seit 1. März absolviert Philipp Schellhorn sein Praxissemester bei der Husqvarna Group. An der Hochschule in Ulm studiert er in der Fachrichtung Maschinenbau.

Wie sind Sie auf die Husqvarna Group aufmerksam geworden?

Auf der Suche nach einer Praktikumsstelle habe ich mich über Unternehmen in der Region informiert. Dabei war die Karrierebörse an der Hochschule in Ulm eine große Hilfe – durch sie bin ich auf die Husqvarna Group aufmerksam geworden.

Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei der Husqvarna Group entschieden?

Schon die Stellenausschreibung versprach ein interessantes und vielseitiges Arbeitsfeld bei einem der Weltmarktführer im Bereich Gartenausrüstung. Beim Vorstellungsgespräch erhielt ich genauere Informationen über meine möglichen späteren Aufgaben – und das hat mich davon überzeugt, dass diese Stelle die richtige für mich ist.

Welche Erwartungen hatten Sie?

Mir war es wichtig, einen tieferen Einblick in die Arbeit eines Entwicklungsingenieurs zu bekommen. Außerdem hatte ich die Hoffnung, selbstständig und kreativ arbeiten zu können und dadurch nicht nur mein theoretisches Wissen anzuwenden, sondern vor allem auch Neues zu lernen. Ein weiterer Faktor war das Umfeld: Ich hoffte, immer ein offenes Ohr zu finden, falls doch einmal Schwierigkeiten auftreten sollten.

Wie war Ihr Praktikumsstart?

Am ersten Arbeitstag lernte ich bei einem gemeinsamen Frühstück die anderen Praktikanten kennen. Anschließend wurde ich vom Teamleiter meiner Abteilung begrüßt, der mir auch meinen späteren Arbeitsplatz zeigte. In den folgenden Tagen erhielt ich intensive Einweisungen in meine Aufgaben und wurde mit den für die Arbeit notwendigen Programmen vertraut gemacht, die es mir ermöglichten, weitgehend selbstständig zu arbeiten.

In welche Aufgaben, Tätigkeiten und Projekte waren Sie während Ihres Praktikums schwerpunktmäßig involviert?

Bei meinem Praktikum in der mechanischen Vorentwicklung war ich hauptsächlich im Bereich der Bewässerung tätig. Dabei konzentrierte ich mich auf die Ausarbeitung von Konzepten in CAD, eventuelles Nacharbeiten von Funktionsmustern in der Werkstatt und das Testen der Funktionalität.

Welche drei Eigenschaften sind charakteristisch für Ihre Praktikumszeit?

Kollegial, informativ und eigenverantwortlich.

Welche Momente sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben – und warum?

Es war immer wieder spannend die Funktionsmuster, welche ich zuvor in CAD erstellt hatte, tatsächlich in der Hand zu halten und dann herauszufinden, ob sich Theorie und Praxis deckten (oder auch nicht).

Was ist „anders“ an einem Praktikum in der Husqvarna Group?

Die vielseitige Produktpalette verspricht ein abwechslungsreiches Praktikum, bei dem man einen guten Einblick in verschiedene Fertigungsverfahren in der Metall- sowie Kunststofftechnik bekommen kann. Durch die praktische Arbeit in der Werkstatt sowie die Arbeit am PC wird dies noch unterstützt.

Ein paar abschließende Worte …

Mit der Entscheidung, mein Praxissemester bei der Husqvarna Group zu verbringen, habe ich für mich die richtige Wahl getroffen. Wer abwechslungsreiche Aufgaben und ein super Arbeitsklima schätzt, ist hier auf jeden Fall gut aufgehoben.

Praktika

Sie wollen die Hochschultheorie mit echter Praxis ergänzen? Dann ist ein Praktikum der richtige Weg. Weiterlesen

Ansprechpartner

Katharina Metzger

+49 - 731 / 490-480