Husqvarna Group Jobportal > Nick Brandolini

Nick Brandolini

Business Development & Product Management, Standort Ulm

"Ich hatte viel Kontakt mit ausländischen Kollegen, was mir die internationalen Dimensionen der Husqvarna Group verdeutlicht hat."

Nick Brandolini ist Student der Betriebswirtschaft an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm. Seit dem 3. September ist er Praktikant bei der Husqvarna Group.

Wie sind Sie auf die Husqvarna Group aufmerksam geworden?

Über das Unternehmen GARDENA, das zur Husqvarna Group gehört – es ist in der Region sehr bekannt und genießt einen guten Ruf.

Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei der Husqvarna Group entschieden?

Vor allem deshalb, weil ich mich sehr für die Tätigkeitsfelder der Husqvarna Group interessiere und mich auch mit der Marke GARDENA identifizieren kann. Darüber hinaus haben mich die im Bewerbungsgespräch vorgestellten Aufgaben und Projekte davon überzeugt, dass die Husqvarna Group genau der richtige Ort für mein Praxissemester ist.

Welche Erwartungen hatten Sie?

Mir war es wichtig, die Möglichkeit zu bekommen, selbstständig zu arbeiten und mein im Studium erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Darüber hinaus habe ich mir erhofft, weiteres Wissen anzusammeln und tiefe Einblicke in einen weltweit agierenden Großkonzern zu erhalten.

Wie war Ihr Praktikumsstart?

Obgleich ich die erste Woche allein im Büro war, war alles gut vorbereitet: Die Kollegen hatten fürsorglich einen USB-Stick mit informativen Präsentationen an meinem Arbeitsplatz hinterlegt, mit deren Hilfe ich mich schnell einarbeiten konnte.

In welche Aufgaben, Tätigkeiten und Projekte waren Sie während Ihres Praktikums schwerpunktmäßig involviert?

Hier sind die Unterstützung des Business Development Managers, die eigenverantwortliche Bearbeitung von Teilprojekten, die Erstellung von Markt-, Wettbewerbs-, Umsatz- und Absatzanalysen sowie Präsentationen und die Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von Produktschulungen zu nennen. Konkret habe ich u. a. Produkt- und Preislisten für einzelne Länder angefertigt, war beim „LATAM growth project“ (LATAM = Latin-America) dabei und habe in diesem Rahmen das Teilprojekt „Pumps for LATAM“ betreut sowie einen Fragebogen für Länder- und Vertriebsgesellschaften in Nord- und Südamerika erstellt. Dadurch hatte ich viel Kontakt mit ausländischen Kollegen, was mir die internationalen Dimensionen der Husqvarna Group verdeutlicht hat.

Welche drei Eigenschaften sind charakteristisch für Ihre Praktikumszeit?

Selbstständig, interessant und – natürlich – international.

Welche Momente sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben und warum?

Ein Highlight war das GARDENA Start-Up Training: Hier habe ich mitgeholfen, die Gäste aus aller Welt (Südafrika, Mongolei, Frankreich, Spanien, Dänemark, Griechenland) zu betreuen und war beim gemeinsamen Abendessen im Zunfthaus der Schiffleute dabei, das war phantastisch! Eine sehr gute und überaus lehrreiche Erfahrung war außerdem die Erstellung eines Businessplans.

Ihr Fazit?

Ich bin mit meinem Praktikum bisher sehr zufrieden und kann die Stelle im Business Development CIB jedem empfehlen, der sich gerne selbstständig mit Thematiken auseinandersetzt und über den „Tellerrand“ Deutschland/Europa hinausschauen möchte.

Praktika

Sie wollen die Hochschultheorie mit echter Praxis ergänzen? Dann ist ein Praktikum der richtige Weg. Weiterlesen

Ansprechpartner

Carina Horwath


+49 - 731 / 490-480