Husqvarna Group Jobportal > Martin Scheurer

Martin Scheurer

Facility Management, Standort Niederstotzingen

"Ich durfte von Anfang an selbstständig Projekte planen"

Gebäudeklimatik – in dieser Fachrichtung studiert Martin Scheurer an der Hochschule Biberach. Am 1. März hat er sein sechsmonatiges Praktikum bei der Husqvarna Group im Werk Niederstotzingen begonnen.

Wie sind Sie auf die Husqvarna Group aufmerksam geworden?

Ich habe ein wenig auf unserer Hochschulseite gestöbert und eine Liste mit Unternehmen gefunden, die ein geeignetes Praktikum anbieten können – darunter auch die Husqvarna Group.

Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei der Husqvarna Group entschieden?

Das angebotene Tätigkeitsfeld hat mich sehr angesprochen, und zusammen mit den anderen Informationen über das Unternehmen habe ich die Chance gesehen, ein interessantes Praktikum zu absolvieren, in dem ich viel Erfahrung sammeln kann – und sie auch genutzt!

Welche Erwartungen hatten Sie?

Mir war es wichtig, selbstständig an anspruchsvollen Aufgaben arbeiten zu können, die mich in meiner fachlichen und persönlichen Entwicklung weiterbringen.

Wie war Ihr Praktikumsstart?

Ein wenig wie ein „Kaltstart“, aber durchaus im positiven Sinn! So durfte ich beispielsweise von Anfang an Projekte selbstständig planen. Obwohl ich mich mit den hier herrschenden Standards noch nicht auskannte, war das kein Problem, denn wann immer ich Hilfe brauchte oder etwas wissen wollte war jemand da, der mir zur Seite stand. So musste ich zwar viel erfragen, wuchs aber genau dadurch schnell in meine Aufgaben hinein.

In welche Aufgaben, Tätigkeiten und Projekte waren Sie während Ihres Praktikums schwerpunktmäßig involviert?

Der Schwerpunkt lag auf dem Neubau in Niederstotzingen und dem damit verbundenen Umzug der entsprechenden Maschinen. Hierbei durfte ich Teile der Gebäudeinstallation selbständig planen, überwachte den Bau und kümmerte mich auch um die Versorgung der Maschinen mit allen nötigen Medien in der neuen Halle.

Welche drei Eigenschaften sind charakteristisch für Ihre Praktikumszeit?

Erfahrung sammeln, praxisorientiertes Arbeiten und ein gutes Arbeitsumfeld.

Welche Momente sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben – und warum?

Da gibt es mehrere, aber genau genommen waren es immer die Momente, in denen ich besonders viel „mitnehmen“ konnte, was Erfahrung und einen Lerneffekt angeht. Zum Beispiel dann, wenn ich mir zu Beginn einer Aufgabe noch relativ unsicher war, die Herausforderung dann aber einfach angegangen bin und plötzlich merkte, wie viel ich bereits gelernt hatte. Oder wenn ich endlich einmal sehen konnte, wie ich vieles von dem, was ich bisher nur aus der Theorie kannte, in die Praxis umsetzen konnte.

Was ist „anders“ an einem Praktikum in der Husqvarna Group?

Da dies mein erstes Praktikum in diesem Tätigkeits- und Verantwortungsbereich ist habe ich keine wirkliche Vergleichsmöglichkeit. Auf jeden Fall war mir nie langweilig und ich hatte immer interessante und abwechslungsreiche Aufgaben!

Ein paar abschließende Worte …

Alles in allem war ich mit meinem Praktikum sehr zufrieden! Ich konnte reichlich Erfahrung sammeln, meine Theorie aus dem Studium in der Praxis anwenden, hatte super Kollegen und ein gutes Arbeitsklima – was will man mehr?

Praktika

Sie wollen die Hochschultheorie mit echter Praxis ergänzen? Dann ist ein Praktikum der richtige Weg. Weiterlesen

Ansprechpartner

Carina Horwath


+49 - 731 / 490-480