Karen Dudziak

Finance, Standort Ulm

"Ausschlaggebend war vor allem der gute erste Eindruck, den ich beim Bewerbungsgespräch bekommen habe."

Karen Dudziak studiert BWL an der Fachhochschule in Neu-Ulm und hat ihr sechsmonatiges Praktikum bei der Husqvarna Group am 1. September begonnen.

Wie sind Sie auf die Husqvarna Group aufmerksam geworden?

Vor meiner Suche nach einem Praktikumsplatz habe ich mir zunächst Gedanken darüber gemacht, welche Unternehmen ich in der Region kenne. Dabei waren GARDENA bzw. die Husqvarna Group unter den ersten Firmen, die mir in den Sinn kamen – GARDENA insbesondere deshalb, weil ich die Marke bereits seit meiner Kindheit kenne. Im Grunde bin ich also durch die Bekanntheit der Marke GARDENA auf das Unternehmen aufmerksam geworden.

Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei der Husqvarna Group entschieden?

Ausschlaggebend war vor allem der gute erste Eindruck, den ich beim Bewerbungsgespräch bekommen habe. Außerdem empfand ich es als äußerst positiv, dass das Bewerbungsverfahren überdurchschnittlich schnell ging und ich nicht mehrere Wochen auf eine Antwort warten musste, wie das bei anderen Unternehmen bisweilen der Fall ist.

Welche Erwartungen hatten Sie?

Vor allem wollte ich neue Erfahrungen sammeln und einen Einblick in die Arbeitswelt bekommen, der mir bis jetzt fehlt, da ich vor meinem Studium keine Ausbildung absolviert habe.

Wie war Ihr Praktikumsstart?

Ich fand es toll, dass zunächst alle Praktikanten gemeinsam begrüßt wurden. Dadurch konnte man sich gleich schon ein wenig kennenlernen. Danach wurde ich auch von den Mitarbeitern der Abteilung und meinem Team freundlich begrüßt – ich konnte Fragen stellen und erhielt Erklärungen zu allen Themen, die mir auf dem Herzen lagen. Insgesamt war mein Praktikumsstart sehr angenehm.

In welche Aufgaben, Tätigkeiten und Projekte waren Sie während Ihres Praktikums schwerpunktmäßig involviert?

Zum einen habe ich meine Kollegen in der Hauptbuchhaltung unterstützt, insbesondere bei der Inventur. Zum anderen betreute ich ein Projekt: Dabei ging es um die zu Beginn monatliche, später wöchentliche Kontrolle der Materialbuchungen. Hier untersuchte ich ungeplante Zu- und Abgänge sowie positive und negative Inventurdifferenzen. Darüber hinaus konnte ich mich bei der Erarbeitung möglicher Verbesserungsansätze für diesen Bestandführungsprozess einbringen.

Welche drei Eigenschaften sind charakteristisch für Ihre Praktikumszeit?

Informativ, hilfsbereit und menschlich.

Was ist „anders“ an einem Praktikum in der Husqvarna Group?

Auf jeden Fall die Begleitung der Inventurprüfung durch die Wirtschaftsprüferin im Lager in Laichingen: Das war deshalb für mich besonders interessant, weil mein Schwerpunkt im Studium Supply Chain Management war und ich so auch in diesen Bereich einen kleinen Einblick bekommen konnte. Aber auch die Extra-Betriebsbesichtigungen für die Praktikanten: So konnte man das Unternehmen auch außerhalb des eigenen Büros kennenlernen und selbst sehen, wie die Produkte hergestellt werden.

Ihr Fazit?

Alles in allem kann ich ein Praktikum bei der Husqvarna Group nur empfehlen!

Praktika

Sie wollen die Hochschultheorie mit echter Praxis ergänzen? Dann ist ein Praktikum der richtige Weg. Weiterlesen

Ansprechpartner

Carina Horwath


+49 - 731 / 490-480