Johannes Mogl

(Product)Quality, Standort Ulm

"Ich konnte neue Erfahrungen sammeln und meinen Horizont erweitern!"

Johannes Mogl studiert Maschinenbau an der Fachhochschule in Kempten und konnte im Wintersemester sein Pflichtpraktikum bei der Husqvarna Group absolvieren.

Wie sind Sie auf die Husqvarna Group aufmerksam geworden?

Auf der Hochschulmesse in Kempten kam ich an einen Stand der Husqvarna Group mit der hauptverantwortlichen Recruiterin ins Gespräch.

Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei der Husqvarna Group entschieden?

In diesem Gespräch bekam ich einen Überblick über das Praktikum. Die Mischung aus Abwechslungsreichtum, eigenen Projekten und die Möglichkeit, direkt an und mit den Produkten zu arbeiten und somit auch handwerklich gefordert zu werden, haben mich überzeugt.

Welche Erwartungen hatten Sie?

Mir war es wichtig, einen guten Einblick in den Berufsalltag eines Ingenieurs zu bekommen und möglichst viele der Tätigkeiten, Aufgaben und Herausforderungen kennenzulernen, mit denen ich später im Beruf zu tun haben werde.

Wie war Ihr Praktikumsstart?

Überaus angenehm! Die ca. 15 Praktikanten trafen sich um 8 Uhr in der Eingangshalle der Husqvarna Group. Nach der Begrüßung ging es dann erst mal zum gemeinsamen Frühstück. Anschließend gab es eine kurze Einführung und danach wechselten wir direkt in unsere zuständigen Abteilungen. Im Qualitätsmanagement waren wir drei Praktikanten, und damit wir uns im Gebäude nicht verlaufen, stand dann eine umfangreiche Betriebsführung auf dem Programm, die extrem hilfreich war!

In welche Aufgaben, Tätigkeiten und Projekte waren Sie während Ihres Praktikums schwerpunktmäßig involviert?

Mein Bereich war das Qualitätsmanagement, und hier war das Aufgabenspektrum breit gefächert: von Fehler- und Schadensanalysen über Produktoptimierungen und -änderungen bis zur Versuchsdurchführung an Prototypen. Außerdem war ich zuständig für den Aufbau, die Durchführung und Auswertung von Produkttests. Besonders faszinierend war aber unser „Praktikantenprojekt“, an dem Praktikanten aus den Bereichen Konstruktion, Qualitätsmanagement und Sondermaschinenbau beteiligt waren: die Entwicklung und der Bau einer zweistufigen Wasserrakete!

Welche drei Eigenschaften sind charakteristisch für Ihre Praktikumszeit?

Selbstständig, umfangreich (in Bezug auf die Einblicke ins Unternehmen und seine Produkte) und mittendrin (statt nur dabei, das heißt, ich konnte meine theoretischen Kenntnisse direkt in der Praxis anwenden).

Welche Momente sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben und warum?

Ein Highlight war, dass ich die Schadensanalyse an einer Tauchdruckpumpe in kompletter Eigenregie durchführen durfte: Angefangen von den Tests (Umfang und Art) über den Versuchsaufbau und die Durchführung bis hin zur Dokumentation (Schadensbericht erstellen). Das Ergebnis wurde natürlich vom Vorgesetzten kontrolliert, aber das alles komplett allein stemmen zu dürfen, war eine tolle Sache.

Ihr Fazit?

Ziel meines Praxissemesters war es, eine Vertiefungsrichtung für mein späteres Berufsleben zu finden und in die Arbeit eines Ingenieurs einzutauchen. Meine Aufgaben und die Kontakte zu anderen Abteilungen wie Konstruktion, Marketing, Entwicklung und Produktion gaben mir einen umfangreichen Einblick in den Entstehungsprozess eines Produktes bis hin zur Serienfreigabe. Die Zusammenarbeit und die Abläufe - sowohl in der Abteilung als auch abteilungsübergreifend - trugen dazu bei, dass ich das Aufgabengebiet und das Anforderungsprofil eines Qualitätsingenieurs kennenlernen konnte. Theoretisch gelernte Methoden fanden erstmals Anwendung in der Praxis.

Ich konnte die mir übertragenen Aufgaben eigenverantwortlich bearbeiten und meine Ideen und Vorschläge einbringen und umsetzen. Ein Praktikum bei der Husqvarna Group ist tatsächlich äußerst abwechslungsreich und herausfordernd. Man hat die Möglichkeit, überdies an Besprechungen und Besichtigungen teilzunehmen - was ich jedem Praktikanten nur empfehlen kann. Für mich war das Praktikum eine echte Bereicherung im Hinblick auf mein Studium und meinen Werdegang. Ich konnte neue Erfahrungen sammeln und meinen Horizont erweitern.

Praktika

Hier können Sie einen Blick in Ihre zukünftige Karriere werfen:
Zu den Praktika